Transparenz im Landessportverband für das Saarland

Der Landessportverband für das Saarland steht für eine klare Kommunikation und wird im Zuge der Transparenz eine selbstgeschlossene Verpflichtung zur Veröffentlichung von Informationen dauerhaft und auf aktuellem Stand öffentlich zur Verfügung stellen.

Mit den unten stehenden Angaben lehnt sich der LSVS an die zehn Standards der Initiative Transparente Zivilgesellschaft an. Zudem unterliegt der LSVS entsprechend Punkt 1.2.2. dem Public Corporate Governance Kodex des Saarlandes.

Die Aktualisierung der Informationen wird weiter ergänzt und dauerhaft gewährleistet.

Der Landessportverband für das Saarland ist eine Körperschaft des öffentlichen Rechts und wurde am 06. Dezember 1946 als Landessportausschuss gegründet. Am 14. Mai 1948 erfolgte die Umbenennung in Landessportverband für das Saarland und mit Wirkung vom 01. Februar 1949 wurde der LSVS eine Körperschaft des öffentlichen Rechts. Der Sitz des LSVS ist an der Hermann-Neuberger-Sportschule 4 in 66123 Saarbrücken.

Die aktuelle Satzung des LSVS, mit Stand vom 20. September 2015, sowie das von der saarländischen Landesregierung verabschiedete LSVS-Gesetz finden Sie hier.
Die Aufgaben und Zielsetzungen des LSVS sowie deren Umsetzung sind hier formuliert.

Eine Übersicht des hauptamtlichen Vorstandes sowie des ehrenamtlich tätigen Aufsichtsrates inklusive weiterer Ämter und Funktionen der Einzelpersonen finden Ihr in der Rubrik Organe des LSVS.

Den Leitgedanken des Aufischtsrates zur Tätigkeit des Vorstands, der in der Ausrichtsratssitzung am 30. Oktober 2020 einstimmig beschlossen wurde, findet Ihr hier.

Das Vergütungssystems des Vorstandes im LSVS könnt Ihr hier einsehen.

Die Prüfung des Jahresabschlusses obliegt dem von der Mitgliederversammlung gewählten Wirtschaftsprüfer, aktuell der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft / Steuerberatungsgesellschaft DORNBACH GmbH. Dem Jahresabschluss 2019 ist die Mittelverwendung zu entnehmen.

Der Landessportverband für das Saarland als Anteilseigner der Saarland Sporttoto GmbH profitiert vom sogenannten Sportachtel und erhält 1/8 der Spielumsätze von Saartoto. Die jährliche Zuteilung des Sportachtels an den LSVS macht einen wesentlichen Teil der jährlichen Einnahmen aus.