Der Hermann-Neuberger-Preis

Der Landessportverband für das Saarland (LSVS) und die ARAG-Sportversicherung verleihen seit 2005 jährlich den Hermann-Neuberger-Preis an Vereine, die sich intensiv um die Weiterentwicklung des Nachwuchsleistungssports im Saarland engagieren. 

Für die Bewerbung stellt die Darstellung der Teilbereiche Talentsichtung, Talentförderung und Leistungssportentwicklung ein zentrales Beurteilungskriterium dar. Die Vereine müssen Mitglied im LSVS sein. Die Auszeichnung mit Urkunde und Förderprämie erfolgt im Rahmen einer Feierstunde.

 

 

Seit dem Jahr 2012 stellt die Egidius-Braun-Stiftung auf Initiative von Volker Himmelseher pro Jahr einen Förderbetrag für den Hermann-Neuberger-Preis für soziales Engagement und Integration zur Verfügung. 

Ausgezeichnet werden jährlich Vereine, die sich im oder durch den Sport besonders sozial engagieren beziehungsweise die Integration im oder durch Sport fördern. Bewertet werden können langfristig angelegte Ziele und Umsetzungen im Verein, wie Vereinsstrukturen und durchgehendes Engagement, aber auch Projekte.

Die auszuzeichnenden Vereine, die Mitglied im Landessportverband sein müssen, erhalten im Rahmen einer Feierstunde eine Urkunde und den Scheck in entsprechender Höhe ausgehändigt.

 

Die Bewerbungsunterlagen sollten bis Januar jeden Jahres an den LSVS eingereicht werden:
Landessportverband für das Saarland
Hermann-Neuberger-Sportschule 1, 66123 Saarbrücken

Downloads:

  • Ausschreibung 
  • Bewerbungsformular Hermann-Neuberger-Preis (werden kurz vor Bewerbungsstart veröffentlicht)
  • Bewerbungsformular Hermann-Neuberger-Preis für soziales Engagement und Integration (werden kurz vor Bewerbungsstart veröffentlicht)

Jurymitglieder:

  • Johannes Kopkow (Vorsitzender)
  • Frank Liedke
  • Sabine Glück
  • Karin Becker
  • Dominik Haberecht
  • Thomas Wollscheid
  • Prof. Dr. Klaus Steinbach 
  • Andreas Julien