Kompetenzzentrum Ehrenamt

Ehrenamtliche Vereins- und Vorstandsarbeit werden zunehmend umfangreicher und komplexer. Das macht es schwieriger, den Verein rechtssicher zu führen. Mögliche Haftungsrisiken schrecken diejenigen ab, die ein Ehrenamt oder den Vorsitz eines Vereins übernehmen möchten. 

Das Kompetenzzentrum Ehrenamt stellt euch ein Netzwerk an versierten Rechtsanwälten, Steuerberatern und Versicherungsexperten beratend zur Seite. Nutzt diese Möglichkeit für eure Absicherung und die Absicherung eures Vereins.

Stellt uns eure Fragen zu den Themen Recht, Steuern, Versicherungen oder Veranstaltungsorganisation. Wir geben euch rechtsverbindliche Antworten. So seid Ihr auf der sicheren Seite und könnt euch wieder auf die wichtigen Vereinsaufgaben konzentrieren.

Welche Fragen können beantwortet werden?

Rechtsfragen
Beratung bei allen rechtlichen Fragen, insbesondere aus dem Vereinsrecht, Arbeitsrecht, Mietrecht bis hin zu Urheberrechtsfragen.

Steuerfragen
Beratung bei allen Fragen rund um das Gemeinnützigkeitsrecht, der Vereinsbesteuerung sowie zur Steuererklärung und Buchführung bis hin zu steuerlichen Besonderheiten bei Sportveranstaltungen.

Versicherungsfragen
Beratung bei den wichtigsten Versicherungsfragen im Verein, von den Leistungen der ARAG Sportversicherung nebst Zusatzverträgen über Verwaltungs-Berufsgenossenschaft (kurz: VBG) bis hin zu weiteren für Vereine sinnvollen Versicherungen der Risikominimierung.

Veranstaltungsorganisation
Beratung zu den wichtigsten rechtlichen und organisatorischen Punkten der Veranstaltungsplanung wie Anmeldungen und Genehmigungen, Vorschriften bezüglich Sicherheit und Umgang mit Lebensmitteln sowie GEMA (Gesellschaft für musikalische Aufführungs- und mechanische Vervielfältigungsrechte).   

Hinweise: Vereinsinterne Konflikte oder Unstimmigkeiten zwischen Verein und Fachverband werden über das Kompetenzzentrum Ehrenamt nicht abgedeckt. Für verbandsrechtliche Fragen oder Probleme steht Ihnen weiterhin der Ansprechpartner Ihres Fachverbandes zur Verfügung.

Sendet uns hierzu Euer Anliegen per Mail an mit folgenden Daten:

  • kompletter Vereinsname,
  • Ansprechpartner mit Funktion, Mail-Adresse und Telefonnummer,
  • Thema: Vereinsrecht, Vereinsbesteuerung, Versicherung, Veranstaltungsorganisation, Satzungsprüfung oder Sonstiges,
  • Beschreibt uns Eure Frage- beziehungsweise Problemstellung dabei möglichst genau,
  • Bitte sendet uns bei Satzungsfragen die aktuelle Satzung sowie bei Steuerfragen die aktuelle Satzung, aktueller Vereinsregisterauszug, letzte Körperschaftssteuererklärung, letzte Steuerbescheid, letzter Jahresabschluss und letzter Rechenschaftsbericht des Vorstandes an Mitgliederversammlung) mit Euren Fragen zu.

In diesen Fällen können wir leider nicht weiterhelfen:

  • Bei verbandsrechtlichen Fragen ist und bleibt Ihr Ansprechpartner der Fachverband.
  • Bitte habt dafür Verständnis, dass wir keine Fragen beantworten können, die sich aus Konfliktsituationen oder Unstimmigkeiten (zwischen Vereinen, mit dem Fachverband, mit Vereinsmitgliedern, Vorständen, Abteilungen, Dritten oder untereinander) ergeben.
  • Ebenfalls ist es nicht möglich, eine anwaltliche Unterstützung bei Rechtsstreitigkeiten, auch gegenüber Dritten, zu leisten beziehungsweise die entsprechenden Kosten für Euren Verein zu übernehmen.

Hinweis: Die von Euch eingegebenen Daten werden ausschließlich für diese Beratung verwendet.

Kurzauskünfte
d.h. Fragestellungen, die durch unsere Experten in einigen Sätzen und ohne hohen Einarbeitungsaufwand beantwortet werden können, sind kostenlos.

Prüfung der Satzung auf Rechtssicherheit

  • Prüfung auf Übereinstimmung mit den aktuellen gesetzlichen Erfordernissen (auch bezüglich Gemeinnützigkeit)
  • Zusendung von Änderungs- und Ergänzungsvorschlägen
  • Als Service des Kompetenzzentrums Ehrenamt KOSTENLOS

Komplexere Fragestellungen
mit hohem zeitlichen Beratungsaufwand, bei dem ggf. auch mehrere persönliche Gespräche notwendig sind, können durch ein direktes Mandat mit dem Experten bearbeitet werden. Über diese Kosten wird vorab möglichst genau informiert. Es entstehen keine ungeplant hohen Beratungskosten.

Detaillierte Prüfung der Satzung

  • Prüfung auf inhaltliche Fehler oder Unstimmigkeiten der Satzung im Verhältnis zu Ihrer tatsächlichen individuellen Vereinsstruktur
  • Prüfung der Satzung auf vom Gesetz nicht geforderte, aber empfehlenswerte Regelungen
  • Aufwand ist je nach Satzungsumfang unterschiedlich: Kosten trägt der Verein, die vorab mit dem Experten abgestimmt werden.

Zusammen mit Rechtsanwalt Patrick R. Nessler (Rechtsberater des LSVS) wird der LSVS Vereins-Informationen veröffentlichen, die den Vereinen wichtige Hilfestellungen in Ihrer täglichen Arbeit geben sollen.