Radsport: Lukas Baum bei der MTB Junioren Europameisterschaft in Bern

Rheinland-Pfälzer Bundeskader Lukas Baum gewinnt Junioren-Gold

Bern (rad-net) - Lukas Baum aus Neustadt/W. hat sich in Bern den Titel des Junioren-Europameisters geholt. Der Deutsche Meister siegte nach 23 Kilometern in 1:12:45 Stunden mit 1:21 Minuten Vorsprung auf den Italiener Gioele Bertolini und 1:33 Minuten vor dem Dänen Niels Rasmussen. Georg Egger aus Obergessertshausen wurde Sechster (+2:02).

Zu Beginn des Rennens bildete sich eine Spitzengruppe, die mal vier, mal fünf Fahrer umfasste. Die drei Medaillengewinner waren aber von Anfang an vorne dabei. Lukas Baum war es am Berg meist zu langsam, so dass er häufig in der Spitzenposition zu sehen war. «Das hat mich ein bisschen geärgert, dass die nicht richtig gefahren sind», erklärte Baum.

In der dritten von fünf Runden flog das Quintett auseinander. Der Italiener Gioele Bertolini, Staffel-Goldmedaillengewinner, setzte sich in einer Abfahrt etwas ab, Baum konnte nicht gleich reagieren, weil er an dritter Position fuhr. Acht Sekunden lagen zwischen dem Duo, dahinter vergrößerte sich die Lücke rapide.

Der 18-jährige Pfälzer schloss aber scheinbar mühelos wieder zu Bertolini auf und hängte den Italiener in der vierten Runde ab. Souverän fuhr Lukas Baum sein Rennen an der Spitze zu Ende und holte den ersten Europameistertitel für einen männlichen deutschen Junior seit dem Altenberger Matthias Mende 1997.

Baum zeigte sich im Ziel sehr bewegt. «Ich habe in letzter Zeit sehr viel für dieses Ziel geopfert, das war so hart. Jetzt bin ich einfach happy», erklärte Baum.

Georg Egger, der lange auf Platz sechs hinter der Spitzengruppe unterwegs war, kam in der vorletzten Runde stark auf und kämpfte mit vier anderen Fahrern bis zum vorletzten Anstieg um die Bronzemedaille. «Als Romain Boutet attackiert hat, bin ich mitgegangen und war kurze Zeit sogar Dritter. Aber an dem steilen Anstieg war ich völlig blau und musste absteigen», erzählte Egger.

Im nächsten Anstieg hätten Rasmussen und Boutet dann hoch geschalten und er habe nichts mehr entgegen zu setzen gehabt. Rasmussen und Boutet sprinteten um die Bronzemedaille, Egger kam 16 Sekunden später hinter dem zweiten Dänen Louis Bendixen als Sechster ins Ziel.

Die deutschen Junioren verkauften sich insgesamt sehr gut. David Horvath (Reutlingen) und Luca Schwarzbauer (Nürtingen), die zum jüngeren Jahrgang zählen, kamen auf den Plätzen 16 (+5:01) und 21. (+5:46) ins Ziel. Schwarzbauer hatte sogar noch Pech, weil er am Start durch einen Sturz behindert wurde und fast als Letzter das Rennen wieder aufnahm.

Philipp Bertsch (Abensberg) und Daniel Voitl (Pforzheim) lagen zwischen Platz 10 und 15, als sie wegen Schaltungsproblemen aufgeben mussten.

www.rad-net.de