Gymnastinnen der RSG Saarbrücken siegreich bei Landesmeisterschaft

Am Sonntag, 15. März 2015, herrschte in der Multifunktionshalle an der Hermann-Neuberger-Sportschule in Saarbrücken eine ganz besondere Atmosphäre.

Das Vorzeigeobjekt des Landessportverbandes für das Saarland (LSVS) wurde zum Schauplatz der Landesmeisterschaften in Gymnastik und Rhythmischer Sportgymnastik (RSG), ausgerichtet vom TV Fechingen. Rund 60 Gymnastinnen und acht Gruppen aus Brebach, Fechingen, Merzig, Quierschied, Rehlingen, Saarbrücken und St. Wendel gingen an den Start und kämpften um die Qualifikation zu den weiterführenden Wettkämpfen auf Bundesebene. 

Ein sehr hohes Niveau boten die Gruppenwettkämpfe. Die Mannschaften der neu gegründeten Startgemeinschaft „RSG Saarbrücken“ aus den Vereinen TV Fechingen, TV St. Wendel und Frauensport Saarbrücken präsentierten sich souverän und sicherten sich den Titel sowohl in der Juniorenleistungsklasse mit fünf Bällen (mit Emily Schmehr, Darina Shiryaeva, Sophia Gurevich, Olga Baumann, Anna Kim und Eva Antonova) als auch in der Schülerleistungsklasse (mit Nelly Nik, Jessica Schrempf, Anastasia Makhina, Nastassja Kruse, Denise Altenkirch), die eine Übung mit den Keulen zeigten. Jeweils den zweiten Rang erreichten die Mannschaften vom TV Rehlingen, die ebenfalls eine starke Leistung darboten. Während die Ergebnisse im Juniorenbereich sehr knapp ausfielen, dominierte die Keulengruppe der RSG Saarbrücken bei den Schülerinnen deutlich. Den dritten Platz in der Schülerleistungsklasse belegte die zweite Mannschaft der RSG Saarbrücken (mit Miriam Smailov, Michelle Auer, Xenia Mauer, Nicole Koshelev, Karina Krutsch). Alle Gruppen haben sich für die Deutschen Meisterschaften vom 26. bis 28. Juni 2015 in Chemnitz qualifiziert und stellen eine große Hoffnung für die saarländische Sportgymnastik dar.

Im Einzelbereich dominierten die Gymnastinnen des Trainingszentrums an der Hermann-Neuberger-Sportschule in Saarbrücken, wo Gymnastinnen der Vereine Frauensport Saarbrücken, TV Fechingen, TV Brebach und TV St.Wendel gemeinsam auf überregionale Aufgaben vorbereitet werden: Im stärksten Teilnehmerfeld der Juniorenleistungsklasse der 15-Jährigen konkurrierten sechs Mädchen. Mit den Handgeräten Seil, Reifen, Ball und Keulen gewann Olga Baumann vom TV Fechingen vor Darina Shiryaeva (FSV Saarbrücken) und ihrer Teamkollegin Sophia Gurevich. Bei den 14- Jährigen ging nur eine Gymnastin an den Start. Dementsprechend konnte Anna Kim vom TV Fechingen nach sehr guten Ergebnissen mit der Goldmedaille nach Hause gehen. 

Bundeskadergymnastin Nelly Nik vom TV St. Wendel dominierte nach souveränen Darbietungen die Schülerleistungsklasse der 12-Jährigen. Anastasia Makhina vom FSV Saarbrücken sicherte sich Platz zwei vor Jessica Schrempf (TV St. Wendel). Vierte wurde hier Nastassja Kruse vom TV Fechingen. Bei den 11-Jährigen starteten mit Karina Krutsch (TV St. Wendel) und Michelle Auer (TV Fechingen) zwei weitere Gymnastinnen, die dem Bundeskader angehören. Sie belegten Rang eins und zwei vor Xenia Mauer vom TV Fechingen. 

Die Spitzensportlerinnen konnten sich alle für die weiterführenden Wettkämpfe auf Bundesebene qualifizieren. Die Saarlandmeisterschaft dient immer wieder als wichtiger Wettkampf und große Probe für die restliche Saison. Die Stärken und Schwächen der Mädchen werden so unter Wettkampfbedingung analysiert, um gezielt daran arbeiten zu können. Die Deutschen Jugendmeisterschaften und Deutschen Meisterschaften im Einzel finden vom 15. bis 17. Mai 2015 in Leipzig statt. Das Bundesfinale der Schülerinnen wird für die Einzelgymnastinnen am 6. und 7. Juni 2015 in Lahr veranstaltet.

Parallel zu der Veranstaltung in der Rhythmischen Sportgymnastik fand auch die Landesmeisterschaft der Gymnastik K(ür)-Übungen statt. Beim Gruppenwettkampf der K8-Gruppen (Jahrgang 2003 und älter) konnte sich die RSG Merzig gegen den TV Fechingen (mit Svetlana Huley, Elena Franz, Hannah Schmidt-Berteau und Nastasia Totoraitis) durchsetzen. Beide Gruppen schafften direkt die Qualifikation zum Deutschland-Cup vom 12. bis 14. Juni 2015 in Neubrandenburg. In der Kategorie K10 (1997 und älter) betrat im Einzelwettkampf Nathalie Puhl vom TV Fechingen zum zehnten Mal in Folge das erste Siegertreppchen. Bei den Jahrgängen 1998 bis 2000 (K9) gingen insgesamt neun Athletinnen an den Start. Strahlende Siegerin war Svetlana Huley vom TV Fechingen, gefolgt von Anna Klesen (RSG Merzig) und Nastasia Totoraitis (TV Fechingen). Den vierten Platz belegte Lora Ganeva vom TV Fechingen. Bei den acht K8-Teilnehmerinnen (2001 bis 2003) gewann Elena Franz vor ihrer Teamkollegin Hannah Schmidt-Berteau und Estelle Le Lan (alle TV Fechingen). Insgesamt 16 saarländische Gymnastinnen konnten sich hier für den Regio-Cup Mitte am 9. Mai 2015 in Essen qualifizieren.

Weitere Treppchenplatzierungen für den TV Fechingen:

K4: 2. Rebecca Dawo

K5: 1. Elsa Bisenius, 3. Léa Wolf

K6: 3. Angelina Steiz

K7. 1. Emily Schottmüller, 2. Louisa Konrad, 3. Annemarie Steiz

Weitere Infos über den TV Fechingen erhalten Sie im Internet unter <link http: www.tvfechingen.de _blank external-link einen externen link in einem neuen>www.tvfechingen.de.