Ella Reim überzeugt bei Langstreckentest in Dortmund

Am vergangenen Wochenende fand das erste Testwochenende der deutschen Kaderruderer für die Saison 2017 statt.

Am Bundesstützpunkt in Dortmund stand am Samstag ein Ergometertest über 2000 Meter (nur für die Senioren, nicht die Junioren) und am Sonntag die 6000 Meter Langstrecke auf dem Dortmund-Ems-Kanal an. In der Eliteklasse war die Veranstaltung jedoch zum Teil geprägt durch viele nicht-startende Olympiaruderer, denn diese waren noch von der Startverpflichtung ausgenommen. So verzichtete aus Saarbrücker Sicht Tobias Franzmann auf einen Start. Ebenso nicht am Start war Europameisterin Anja Noske, die kurzfristig abmelden musste.

Dies gab Ella Reim die Gelegenheit, als Saarbrücker Vertreterin zu glänzen. In ihrem ersten Rennen als A-Juniorin bei einer DRV-Kaderüberprüfung kam sie auf einem starken vierten Platz ins Ziel und musste nur drei Ruderinnen aus dem älteren Jahrgang (darunter zwei Teilnehmerinnen der Junioren-WM) den Vortritt lassen. Mit diesem Ergebnis sollte Ella Reim nun in den Notizbüchern der Bundestrainer stehen. In den kommenden Monaten gilt es nun für sie, wie für alle anderen Athleten des RV Saarbrücken, gesund durch das Wintertraining zu kommen, bevor im kommenden März die nächsten Tests und dann die Regattasaison 2017 anstehen.

Weitere Informationen unter www.rudern.de, www.ruderbund.de.