Ein edles Metall wird sportlich: Die Gewinner der „Sterne des Sports“ 2009 in Bronze stehen im Saarland fest

Tugenden und Todsünden, Weltwunder und Wochentage – die Zahl Sieben taucht immer dann auf, wenn etwas Besonderes geschieht. Im Saarland wurden jetzt die Gewinner der „Sterne-des-Sports“ 2009 auf Bronze-Ebene ermittelt. Ihre Anzahl ist kein Wunder: Sieben.

Fest steht schon jetzt: Die DJK Dillingen, der Motor-Sport-Club Eppelborn e.V., der Reit- und Fahrverein Differten und Umgebung e.V., die Abteilung Tanzen des Polizeisportvereins Saar e.V. und der TV 1861 St. Wendel e.V. dürfen sich ab sofort über die Trophäe des großen „Stern des Sports“ in Bronze und 1000 Euro Preisgeld freuen. Für zwei weitere Regionalsieger bleibt es spannend: Sie hat die Jury zwar schon ermittelt, gibt die Namen der Preisträger jedoch erst in den nächsten Wochen bekannt.

Integration, Seniorenarbeit, Gesundheit – das Angebot der Vereine reicht weit über den Sport hinaus

Die breite Palette der prämierten Gewinner spiegelt wider, welch großes Angebot an Möglichkeiten die Vereine im Saarland ihren Mitgliedern bieten: Die Fußballer der DJK Dillingen fördern mit ihrem Jugendkonzept seit Jahren erfolgreich die Integration von ausländischen Mitbürgern – hier spielen Kinder aus 16 Nationen zusammen.

Junge Migranten aus den ehemaligen Ostblockstaaten können seit 1999 regelmäßig an Übungsstunden des TV 1861 St. Wendel teilnehmen. Beim Polizeisportverein Saar, Abteilung Tanzen, wagen sich ältere Paare und gesundheitlich eingeschränkte Menschen mit großer Freude auf das Parkett. Kinder und Jugendliche werden beim Motor-Sport-Club Eppelborn durch Fahrradturniere und Trainingsfahrten mit dem Go-Kart auf den Straßenverkehr vorbereitet. Und der Reit- und Fahrverein Differten bietet mit der Hippotherapie eine physiotherapeutische Behandlungsmethode für Menschen mit Erkrankungen und Schädigungen des Zentralnervensystems an.

Nicht nur für die Vereine, auch für Volksbanken Raiffeisenbanken bringt die Teilnahme am Wettbewerb Vorteile, davon ist Rüdiger Daub überzeugt, Vorstandsmitglied der Volksbank Saarlouis eG: „Volksbanken und Sportvereine bilden eine perfekte Partnerschaft, denn beide sind auf das Engste mit den Menschen in ihrer Region verwurzelt.“

Quelle: dosb.de