Vereinsservice

Der Sport im Saarland braucht unsere Vereine! Der LSVS möchte Sie und Ihren Verein mit den verschiedenen Servicebereichen der Vereinsberatung sowie vielen weiteren Aktionen unterstützen. So stehen wir Ihnen bei Fragen und Problemen Ihrer täglichen Vereinsarbeit zur Seite. Aber auch bei Ihrer strategischen Vereinsentwicklung zeigen wir Ihnen gerne aktuelle Impulse, Trends und neue Ideen auf.

Auf den folgenden Seiten finden Sie neben aktuellen Themen aus dem Vereinsmanagement vielzählige Informationen zu unseren Beratungsangeboten und Veranstaltungen. Im Downloadbereich stehen Ihnen umfangreiche Dokumente zur Verfügung, die Ihnen die Vereinsarbeit erleichtern.

Schauen Sie regelmäßig vorbei - schauen Sie was es Neues gibt!
Wir freuen uns auf einen intensiven Dialog mit Ihnen und Ihrem Verein!

Sonderförderprogramm Sport eingerichtet

Im März diesen Jahres kündigte das Ministerium für Inneres, Bauen und Sport an, dem organisierten Sport im Saarland kräftig unter die Arme zu greifen. Konkret geht es um rund 1,4 Millionen Euro Jugendförderung für saarländische Sportvereine sowie die Förderung zweier Programme des Landessportverbandes für das Saarland (LSVS), die den Bereich der ehrenamtlichen Vereinsarbeit betreffen.

Die Corona-Pandemie und insbesondere die mit den Einschränkungen des öffentlichen Lebens einhergehenden Herausforderungen treffen auch den Saarsport. Bewegungsmangel, erhöhte Bildschirmzeiten und die allgemeine Abkehr von Sport und Bewegung sind nur ein Teil der vielfältigen Folgen für Kinder und Jugendliche. Der Vereinssport war und ist gerade im Saarland ein wichtiger Grundpfeiler der Gesellschaft. Die Landesregierung hat deshalb zum Wiederbeginn des Vereinssports ein Sonderförderungsprogramm eingerichtet, welches gezielt die Jugendarbeit der saarländischen Sportvereine unterstützen wird. Gefördert werden Vereine, die Mitglied im LSVS sind und mindestens zehn Mitglieder haben, die das 18. Lebensjahr noch nicht vollendet haben (begründbare Ausnahmen möglich). Diese Vereine erhalten pro minderjährigem Mitglied 15 Euro, mindestens jedoch 250 Euro. Die Anträge können seit dem 1. April online auf www.innen.saarland.de gestellt werden. Die Vorgehensweise wird nach Angaben des Ministeriums analog zu der im letzten Jahr getätigten Vereinshilfe ablaufen, um eine schnelle und unbürokratische Bearbeitung und Auszahlung zu gewährleisten. Beim LSVS ist man froh und dankbar für diese Maßnahme des Ministeriums. Joachim Tesche, LSVS-Vorstand Finanzen, fordert die Vereine zur Antragstellung auf und betont: „Diese unbürokratische finanzielle Unterstützung durch das Ministerium würdigt die Bedeutung des Kinder- und Jugendsports.“ Sein Vorstandskollege Johannes Kopkow (Sport und Vermarktung) ergänzt: „Wir müssen den Kindern und Jugendlichen, aber auch den Sportvereinen eine sportliche und finanzielle Perspektive geben.“ Das sieht auch Minister Klaus Bouillon so: „Die Bewegung von Kindern und Jugendlichen ist elementar wichtig für deren physische und psychische Entwicklung. Das Jugendförderprogramm ist ein finanzieller Anreiz für das schnelle Reaktivieren des Vereinssports für Kinder und Jugendliche.“

Bereits am Mittwoch, 10. März 2021, überreichte Bouillon dem LSVS-Präsidenten und Aufsichtsratsvorsitzenden Heinz König sowie den beiden Vorständen zwei Zuwendungsbescheide in Höhe von insgesamt 50.000 Euro. Der Löwenanteil von 40.000 Euro kommt der sogenannten „Übungsleiteroffensive 2021“ zugute. Vor dem Hintergrund des im Lockdown an vielen Stellen beobachteten Rückzugs von Übungsleiterinnen und Übungsleitern unterstützt der LSVS die Vereine bei der Rückgewinnung sowie bei der Neugewinnung von Trainerinnen und Trainern. „Mit diesem Zuschuss können wir reduzierte Teilnehmerbeiträge in der Aus- und Fortbildung anbieten, um die aktuellen und zukünftigen Übungsleiter finanziell zu entlasten“, betont Johannes Kopkow und ergänzt: „Die beiden Zuschüsse sind ein gutes Signal für die Ehrenamtlichen in den Vereinen und Verbänden. Sie heben die Bedeutung des Sports im Saarland heraus. Herzlichen Dank, im Namen des organisierten Sports, an Sportminister Klaus Bouillon.“ Dank der Landesförderung kann die Lizenzausbildung zum „Übungsleiter C Breitensport Allround-Fitness“ mit einem um die Hälfte reduzierten Teilnehmerbeitrag starten. Die über einen Turn- oder Sportverein im LSVS gemeldeten Vereinsmitglieder müssen nur 175 statt 350 Euro zahlen. Die Ausbildung beginnt am 24./25. April mit dem zweiten Modul „Allround-Fitness“. Das 1. Modul, die Grundlagenausbildung des LSVS, musste wegen der Pandemie verschoben werden und kann nachträglich absolviert werden. Weitere Termine sind am 08./09. Mai, 03./04. Juli und 10./11. Juli. Je nach Pandemiegeschehen sind Änderungen im Ablauf möglich.

Die restlichen 10.000 Euro dienen der Förderung des Vereins- und Verbands-service. Weil die ehrenamtliche Vereins- und Vorstandsarbeit zunehmend umfangreicher und komplexer wird, hat der LSVS ein Beratungsangebot für die ehrenamtlich Engagierten in den Sportvereinen und -verbänden eingerichtet. Ihnen wird ein Netzwerk aus Rechtsanwälten, Steuerberatern und Versicherungsexperten für die Beantwortung von Fragen und die Unterstützung bei Problemfällen zur Verfügung gestellt. „Gerade in dieser schwierigen Zeit ist es von enormer Bedeutung, dass wir unseren Vereinen und Verbänden als Dienstleister weiterhelfen und ihnen mit unseren Partnern eine rechtssichere Beratung zu den verschiedensten Themen geben können“, findet Joachim Tesche und stellt klar: „Wir sind sehr froh, dass das Ministerium für Inneres, Bauen und Sport diese Initiative unterstützt.“ 

Text: Sebastian Zenner