Internationalen Karate Online-Meisterschaften

Fachverbände

Statt sich mit einem Gegner auseinander zu setzen, mussten die Saarländer hierbei Techniken an einem festen Ziel – zum Beispiel Ball oder Schlagpolster – ausführen.

Die Jüngsten des Shotokan Karate Saarwellingen Teams beenden die internationalen Karate Online-Meisterschaften mit jeweils dem 1. Platz in der Weltrangliste. Statt sich mit einem Gegner auseinander zu setzen, mussten die Saarländer hierbei Techniken an einem festen Ziel – zum Beispiel Ball oder Schlagpolster – ausführen. Je dynamischer, variabler und ausdruckstärker dieser imaginäre Kampf war, desto höher die Chancen den Sieg durch 3 internationale Kampfrichter zu erhalten.

Tom Becker (7 Jahre) konnte im Kumite U8 mit 12.695 Punkten die Konkurrenten distanzieren. Insgesamt erkämpfte er sich 17 Gold-, 8 Silber- und 9 Bronzemedaillen.

Seine Schwester Céline (9 Jahre) kam auf 32 Gold-, 7 Silber- und 6 Bronzemedaillen und beendete mit 13.210 Punkten als dominierende Kämpferin die Wettbewerbe der U10.

Dritte im Bunde der Saarwellinger war die 10-Jährige Mia Theobald: Mit 15 Gold-, 8 Silber- und 7 Bronzemedaillen und 7.465 Punkten siegte sie bei der weiblichen U11.

Ab diesem Wochenende können die 3 Jung-Karateka dann ihr Können wieder bei richtigen „Live-Wettkämpfen“ unter Beweis stellen: Mit ihren Vereinskameraden Benjamin und Max Ruhmann, Gabriel Bruno, Helena Botta, Hannah Pütz, Benedikt Backes starten sie bei den International Austrian Junior Open in Salzburg.

Text: / Foto: Jean-Claude Brummer