02.02.2017

Ein Aktionstag mit Folgen


Übungsleiter Florian Stumpf und Erzieherin Andrea Keller mit den Kindern beim Schwungtuch-Schwingen.

Nachdem durch den Aktionstag „Familie in Bewegung“ erste Kontakte zum Verein geknüpft wurden, bewarb sich die kommunale Kindertagesstätte Dirmingen zusammen mit der Handballabteilung des TV Dirmingen um einen Förderplatz bei „Kindergarten Kids in Bewegung“.

Dienstags bietet der Übungsleiter Florian Stumpf vom TV Dirmingen für die fünf- und sechsjährigen im Bewegungsbereich der Kita eine Bewegungsstunde an. Ein zweites Angebot innerhalb des Projektes „Kids in Bewegung“ findet donnerstags für die drei- bis vierjährigen in der nahegelegenen Borrwieshalle statt. Die Erzieherinnen Andrea Keller und Jasmin Keller begleiten die beiden Stunden. Ab Februar werden die Gruppen getauscht. So haben alle Kinder der Einrichtung während des Kooperationsjahres die Möglichkeit, die große Halle kennenzulernen. Bei entsprechendem Wetter finden die Bewegungsstunden auch auf der nahegelegenen Kleinspielfeldanlage statt. Der Wunsch durch eine dauerhafte Partnerschaft Nachhaltigkeit zu fördern, Ressourcen zu nutzen und von den Fähigkeiten des anderen profitieren zu können, sind Ziele der Kooperation. Obwohl schon viele Kinder in Vereinen sind, sieht der Verein die Basis im Kindergarten. So ist auch angedacht, einen weiteren Aktionstag mit den Familien der Kindergartenkindern durchzuführen. Im Rahmen des Projekts „Familie in Bewegung“ können Sportvereine und lokale Akteure für Familien (z.B. Kindertageseinrichtungen, Schulen, lokale Bündnisse, Mehrgenerationenhäuser, Familienbildungsträger, Familienzentren, Kommune etc.) pro Jahr eine Förderung für maximal vier Aktionstage oder ein Kursangebot beantragen.