ASV Hüttigweiler kooperiert wieder mit der Kindertagesstätte Maria Magdalena


Die Kinder mit Übungsleiter Reiner Wagner beim Raufen und Ringen.

In Illingen-Hüttigweiler kooperiert der ASV Hüttigweiler mit dem kath. Kinderhaus Hüttigweiler. Nachdem der Verein bereits 2007/08 in der Projektphase teilgenommen hat und darüber einen großen Zulauf im Verein verzeichnen könnten, setzen beide Partner nun ihre Zusammenarbeit fort.

Jeden Freitag besucht Reiner Wagner vom ASV die Einrichtung, um eine Bewegungsstunde im Rahmen von „Kids in Bewegung“ (KiB) durchzuführen. Teilnehmen dürfen in dieser Kooperation die Tageskinder. Nach dem Begrüßungsritual werden die Regeln besprochen und dann findet ein Erwärmungsspiel auf der vom Verein zur Verfügung gestellten Ringermatte statt. „Neben der Förderung der koordinativen und konditionellen Fähigkeiten, legen wir unseren Schwerpunkt auf die Förderung der Sozialkompetenz“ berichtet Nicole Schmidt, Leiterin der Einrichtung. Viele Spiele aus dem Bereich Raufen und Ringen gemischt mit koordinativen Teilen, machen die sehr vielfältigen Bewegungsstunden aus. Die Erzieherinnen Alexandra Groß und Katharina Radtke betreuen das Projekt, wobei auch andere Erzieherinnen "Kids in Bewegung" begleiten. „Bereits nach dieser kurzen Zeit können wir schon Erfolge bei den Kindern sehen, ob im Umgang miteinander oder auch motorisch“, so Alexandra Groß. Der Bewegungsraum der Einrichtung ist täglich geöffnet und durch die Ringermatte gibt es neue Möglichkeiten den Raum zu nutzen.

Nach mehrjähriger Pause durch Umstrukturierungen in der Einrichtung, nutzten beide Partner die erneute Bewerbung bei "Kids in Bewegung" um wieder miteinander zu arbeiten.