782 240 Bewegungs-Minuten - LSVS-Projekt „Kindergarten-Kids in Bewegung“ feiert Jubiläum


Dédé Mazietele Vavi sorgte beim Geburtstagsfest für Stimmung und Bewegung

Mit Bewegungsstunden kleine Kinder schon früh für den Sport zu begeistern – mit diesem Ziel startete das Projekt „Kindergarten-Kids in Bewegung“ des Landessportverbandes für das Saarland unterstützt durch das Ministerium für Bildung vor genau zehn Jahren. Gestern begannen die Feierlichkeiten zum Jubiläum.

Von Philipp Semmler

Um genau 11.26 Uhr am gestrigen Mittwochnahm der Präsident des Landessportverbandes für das Saarland (LSVS), Gerd Meyer ein großes Messer in die Hand und schnitt an der Saarbrücker Herrmann-Neuberger-Sportschule den Geburtstags-Kuchen an. Nicht Meyer selbst hatte aber Geburtstag, sondern das LSVS-Programm „Kindergarten-Kids in Bewegung“. Dieses wurde zehn Jahre alt.
Bewegungsarmut, schwindende motorische Fähigkeiten beim Nachwuchs, Kinder-Nachmittage vorm TV statt beim Sport – so sieht die Realität in Deutschland vielerorts seit vielen Jahren aus. Doch Bewegung und Sport sind wichtig – auch schon für die Kleinsten. Und deshalb wollte der LSVS vor zehn Jahren etwas tun, um gerade die für Bewegung und Sport zu begeistern. Das Projekt „Kindergarten Kids in Bewegung“ wurde ins Leben gerufen. Dieses funktioniert so: Ein Kindergarten und ein Sportverein gehen eine Kooperation ein. Geschulte Ausbilder des Vereins führen im Kindergarten eine Bewegungsstunde pro Woche für die Dauer von mindestens einem Jahr durch.
Vorteile gibt es dabei für alle Seiten: Die Kinder erhalten mehr Bewegung, die Kindergärten werden für das Thema Bewegung sensibilisiert, die Erzieherinnen ausgebildet und nicht zuletzt können durch die Kooperation mit dem Sportverein Kompetenzen gebündelt werden. Der Sportverein kann auf sich aufmerksam machen und schon früh beim Nachwuchs Begeisterung für seine Angebote wecken.
Zunächst wanderte „Kindergarten-Kids in Bewegung“ durch die einzelnen Landkreise, seit 2009 gibt es die Initiative landesweit als Programm. Genau 218 Kooperationen zwischen Bildungseinrichtungen und Sportvereinen wurden seitdem geschlossen. „Wir haben damit zirka 10.000 Kinder erreicht und für insgesamt 782.240 Minuten Bewegung in den Kindergärten gesorgt“, berichtet Programm-Leiterin Karin Schneider. „Wir haben im LSVS viele Erfolgsgeschichten, aber Kindergarten-Kids in Bewegung ist die Größte“, erklärte Meyer. „Nirgendwo wird mit soviel Begeisterung und kindlicher Freude Sport getrieben wie hier“, so der LSVS-Präsident weiter. Seit Beginn an dabei ist auch das Ministerium für Bildung. „Dies ist auch ein Erfolg der am Projekt beteiligten Kindergärten und Sportvereine. Ich wünsche mir für unsere Kinder, dass sie auch zukünftig in ihren Einrichtungen die Freude an Bewegung und Sport erfahren und für lebenslanges gesundheitsförderndes Sporttreiben motiviert werden“, ergänzte Bildungsminister Ulrich Commercon.
Dass das Konzept funktioniert, bestätigen auch wissenschaftliche Untersuchungen. Professor Dr. Georg Wydra vom Sportwissenschaftlichen Institut des Saarlandes: „Wir konnten zeigen, dass die am Projekt beteiligten Kinder ihr motorische Leistungsfähigkeit überproportional verbessert haben“.
Im Laufe dieses Jahres wird es noch sechs weitere Veranstaltungen zum Jubiläum von „Kindergarten-Kids in Bewegung“ geben. In jedem saarländischen Landkreis wird in den nächsten Monaten ein Bewegungsfest stattfinden.


Hier finden Sie die Pressemitteilung des LSVS zur Auftaktveranstaltung am 17.04.2013.

Hier finden Sie einige Impressionen der Auftaktveranstaltung am 17.04.2013.

Hier der Artikel der Saarbrücker Zeitung vom 18.04.2013

Hier die Übersicht der Bewegungsfeste "10 Jahre Kids in Bewegung - 10 Jahre Kooperation Sportverein und Kindergarten" in den Landkreisen