Sie sind hier: Startseite > LSVS > Sportfachverbände > S-Z > Sportakrobatik 

Saarländischer Sportakrobatik Verband

 

Geschichtlicher Überblick

Die Geschichte der Sportakrobatik reicht bis zu den frühen Hochkulturen zurück. 1939 wurde Sportakrobatik in der ehemaligen UdSSR als Sport anerkannt. Daraufhin folgten Deutschland, China, Polen, Bulgarien und viele weitere Nationen.
Die erste WM wurde 1974 in Moskau ausgetragen.

Die Wiege der Deutschen Sportakrobatik ist das Saarland. Besonders zu erwähnen sind unser damaliger Chef Bundestrainer Micky Novkov, der ganz maßgeblich den Saarländischen Verband in den 70- und 80er Jahren sportlich geprägt hat.

1973 wurde in Moskau der Internationale Sportakrobatik Verband (IFSA) mit zehn Ländern gegründet. 1976 wurde die WM inSaarbrücken / Deutschland ausgetragen. 1978 fand die erste EM in Riga / UdSSR statt.

1998 schloß sich die IFSA mit der Fédération Internationale des Gymnastique (FIG) zusammen und zählte bereits 54 Mitgliedsverbände. 2010 Gründung des zur Förderung des Leistungssports und zur Weiterentwicklung des Wettkampfprogramms für den Nachwuchs.

 

Aktionen und Initiativen des SSAV

  • Trainingslehrgänge für Sportler und Trainer am Landesleistungszentrum und im Verein
  • Lehrgänge für Organisation, Trainer und Kampfrichter
  • bei Wettkämpfen für Anfänger bis zu nationalen und internationalen Meisterschaften
  • Traingsprogramme und praktische Hilfe von Experten: Bundes- und Landestrainer, ...
  • Unterstützung und Beratung zur technischen Ausrüstung

Organisation des SSAV

Ansprechpartner

Susanne Frantz
Geschäftsführerin
Hermann-Neuberger-Sportschule 7 66123 Saarbrücken
0681-3879-240
0681-3879-268
frantz@lsvs.de
zur Webseite

Öffnungszeiten:
Mo.- Do. 09:00 – 12:00 Uhr und 13:00 – 15:30 Uhr, Fr. 09:00 – 13:00 Uhr
 
Rudolf Adams
Präsident
0681-8838 870
0681-8838 964
Rudi.adams@adamsiss.com