Regionalworkshop „Generationen bewegen sich“ - gemeinsam-ganzheitlich-gleichzeitig


Mit der Veranstaltung „Generationen bewegen sich“ in Homburg fand am 20. Mai im Homburger Rathaus „Forum“ der dritte Regionalworkshop dieser Art statt.

Sehr positive Erfahrungen mit der Sportkonferenz konnte der Landessportverband für das Saarland (LSVS) bereits in Zusammenarbeit mit dem Landkreis Neunkirchen (2015) und der Gemeinde Tholey (2016) sammeln. Ebenso wie dort sollte in der Stadt Homburg gezielt auf die Wichtigkeit von "bewegter Familienzeit" aufmerksam gemacht werden.

Bewegung, Spiel und Sport als Bereicherung für alle

Die Erfahrung hat gezeigt, dass Bewegung, Spiel und Sport der verschiedenen Generationen eine Bereicherung für alle ist. Neben dem körperlichen Gesundheitseffekt, stärkt die bewegte Familienzeit die Beziehungen innerhalb der Familien, zu anderen Familien, zu verschiedenen Altersklassen, den Vereinen und den lokalen Akteuren für Generationen. Kennenlernen, Verständnis und Toleranz kann so in einer bewegten Zeit erlebt werden. Der Begriff der Familie wird in diesem Zusammenhang als generationenübergreifende Lebensgemeinschaft verstanden und umfasst somit nicht nur die Kernfamilie. Durch die Berücksichtigung von organisatorischen und inhaltlichen Herausforderungen der Generationen wird Familiensport zu einer zeitgemäßen, vom Sport geprägten Antwort auf die Herausforderung unserer Arbeits- und Freizeitwelt.

„Sport spielt in Homburg schon immer eine große Rolle und wir haben viele engagierte Menschen, die sich um das Vereinsleben kümmern. Sich innerhalb der Familie und vor allem generationenübergreifend gemeinsam zu bewegen, finde ich eine tolle Sache, die auch gut in das Konzept der Stadt Homburg passt“, so Homburgs Oberbürgermeister Rüdiger Schneidewind.

„Grundvoraussetzung für Vernetzung ist es, Möglichkeiten für den Austausch zu schaffen. Und dies am besten am Ort des Geschehens: in der Gemeinde“, so der LSVS-Präsident.

Die Veranstaltung wurde in Kooperation von der LSVS-Stabsstelle Generationen und Gesundheitsförderung, der Stadt Homburg, dem Stadtverband für Sport Homburg und der Initiative „Die Stadt Homburg lebt gesund!“ geplant und umgesetzt.

Bis zum 16. Juni 2017 besteht für Sportvereine und lokale Akteure für Familien die Möglichkeit, sich für das Projekt „Familie in Bewegung“ zu bewerben. Die Initiative fördert Familiensportkurse und Aktionstage. Bewerbungsunterlagen finden Sie hier.