LSVS - Newsdetail

Neuigkeiten des LSVS

25.11.2019

Volleyball: Spitzenreiter Bliesen empfängt den USC Konstanz zum letzten Heimspiel des Jahres


Foto (Josef Bonenberger): Spitzenreiter Bliesen empfängt den USC Konstanz

Bliesen. Aufschlag zum letzten Heimspiel des Jahres: Am Samstag empfangen die Volleyballer des TV Bliesen den USC Konstanz im St. Wendeler Sportzentrum.

Und es wird ein besonderes Match für Bliesens Spielertrainer Philipp Sigmund, der dann auf seinen Ex-Club treffen wird. „Da kommen natürlich sehr gute Freunde von mir“, so der 26-jährige Coach, „aber auf dem Feld wird sich nichts geschenkt“, gibt er zu verstehen.

Sigmund hatte aus beruflichen Gründen den USC verlassen und sich den Bliesener angeschlossen. Nach dem privat bedingten Rückzug von Michael Hefter hatte er die Verantwortung übernommen – und darf sich derzeit über eine starke Siegesserie und die aktuelle Tabellenführung freuen. Und zu gerne würde er auch gegen Konstanz an die jüngsten Erfolge anknüpfen. „Der USC ist sehr abwehrstark. Wir müssen daher sehr geduldig spielen“, bewertet der Zuspieler die Ausgangssituation.

Geduld war auch letzten Samstag gefragt, als der TVB nach einer Zitterpartie die Zuschauer in St. Wendel mit einem hart erkämpften 3:1-Erfolg gegen den TV Waldgirmes begeisterte und damit sogar die Tabellenspitze behauptete. Sigmund zeigte sich nach knapp zwei Stunden Spielzeit gleichermaßen kritisch wie erleichtert: „Wir haben heute nicht unsere beste Leistung gezeigt. Die tolle Kulisse hat uns geholfen“, kommentierte der 26-jährige das hart umstrittene Match gegen die Gäste aus der Nähe von Wetzlar.

Bliesen sorgte dabei für einen extrem spannenden Samstagabend: Nach einem guten Start mit klarer Führung leistete sich der TVB zum Ende des ersten Satzes ein paar Unkonzentriertheiten. Allerdings konnte Waldgirmes die Hypothek des höheren Rückstands nicht mehr egalisieren. Doch die Gäste agierten weiter kämpferisch, bissen sich im zweiten Satz in die Partie, die einige kuriose Ballwechsel zu bieten hatte. Bliesen verlor etwas seinen Rhythmus und musste zur Pause mit 22:25 den Anschluss zum 1:1 hinnehmen.

Als nach einigen Führungswechseln Kapitän Markus Jungmann beim Stand von 20:22 zur Aufschlaglinie schritt, servierte er unter tosendem Jubel viermal in Folge zur 24:22-Führung. Den ersten Satzball konnte Waldgirmes noch parieren, den zweiten blockte der spätere „Man of the Match“ David Hancock erfolgreich zum 25:23 ins gegnerische Feld. Und auch im vierten Satz war es der US-Amerikaner, der mit kompromisslosen Aktionen am Netz für den Unterschied sorgte – und nach spannendem Spielverlauf mit seinen Teamkollegen den fünften Sieg in Folge bejubeln durfte.

Im Heimspiel gegen Konstanz muss Bliesen erneut auf Sandy Schuhmacher verzichten. Der Libero laboriert an einer Wadenverletzung und ist derzeit zum Zuschauen gezwungen. „In zwei Wochen kann ich mit Krafttraining anfangen“, schildert der 29-jährige, der bis dahin als Co-Trainer sein Team unterstützen wird. Gegen Konstanz wollen Schuhmacher, Sigmund & Co wieder einen großen Kampf bieten – und freuen sich dabei über tatkräftige Unterstützung von den Rängen.

Telekom Shop St. Wendel präsentiert:

TV Bliesen vs. USC Konstanz
Samstag, 30. November 2019
Spielbeginn: 20 Uhr
Einlass: 19 Uhr
Spielort: Sportzentrum St. Wendel

Web: www.tvbliesen-volleyball.de

Text: TV Bliesen

 


Ausdrucken  Fenster schließen