LSVS - Newsdetail

Neuigkeiten des LSVS

14.08.2019

ITF Beach Tennis Open Saarlouis 2019


Logo: Beach Tennis Saarlouis 2019

Weltmeister-Duo Biglmaier/Miiller schlägt in Saarlouis auf

Beach Tennis boomt. Mit einem Rekord-Teilnehmerfeld präsentieren sich vom 21. bis 25.August zum dritten Mal die ITF Beach Tennis Open Saarlouis. 32 Herren-Teams und 32 Damen-Teams aus aller Welt treten beim ITF $15.000 Turnier an, dazu rund 130 Mannschaften bei den gleichzeitig stattfindenden DTB Deutschen Meisterschaften im Beach Tennis. Damit ist klar: Die Beach Tennis Open Saarlouis 2019 sind nicht nur das wichtigste nationale Beach Tennis Turnier, sondern es gehört auch zu den größten und wichtigsten in Europa. Sportlich im Blickpunkt steht der Auftritt der amtierenden Weltmeisterinnen Maraike Biglmaier und Rafaella Miiller, die nach ihrem grandiosen WM-Sieg in Italien natürlich auch in Saarlouis mit einer gelungenen Titelverteidigung triumphieren wollen. Bei den Herren sind mit Doriano Beccaccioli/Davide Benussi aus Italien die Titelverteidiger der Herren ebenfalls wieder dabei.

Beach Tennis für Jedermann mitten in Saarlouis

Gespielt wird traditionell mitten in der Innenstadt von Saarlouis – der Kleine Markt verwandelt sich an fünf Spieltagen zum größten Sandkasten Deutschlands. Packende Netzduelle, Partystimmung und Flutlicht-Atmosphäre gibt’s in dieser Form nur in Saarlouis. Ein absolutes Alleinstellungsmerkmal. Neben dem Profi-Turnier und den DTB Deutschen Meisterschaften im Beach Tennis stehen noch der Amateur Cup der Stadt Saarlouis, Beach Tennis for Kids und das Beach Tennis-Training mit den Profis auf dem Programm. Der Eintritt an allen Tagen ist kostenlos. Ein Ausflug zur Beach Tennis-Party nach Saarlouis lohnt sich für die Zuschauer also allemal. Besonderes Highlight: An allen Tagen ist abends nach den offiziellen Spielen Open Courts - Beach Tennis zum Ausprobieren für Jedermann. Vorbeischauen und mitmachen. Und natürlich gibt’s an allen Tagen – wie es am Beach üblich ist – garantiert gute Party-Stimmung mit Musik und DJ.

Damen-Konkurrenz stark besetzt

Maraike Biglmaier gehört zu den Stars der Szene, die von der ersten Minute an in Saarlouis dabei waren. Sie liebe die urbane Atmosphäre, die Flutlichtspiele am Freitag- und Samstagabend, sagte die 31-jährige gebürtige Berlinerin, die rund 20 Turniere pro Jahr spielt und dabei die schönsten Strände der Welt kennt: Pattaya in Thailand, Aruba und St. Marten in der Karibik, Hermosa Beach in den USA oder Itajaian der brasilianischen Atlantikküste heißen normalerweise die Veranstaltungsorte der Beach Tennis-Events. Erst vor wenigen Wochen holte Biglmaier in Italien an der Seite ihrer brasilianischen Partnerin Rafaella Miiller den WM-Titel. Acht Jahre nach ihrem ersten Aufschlag im tiefen Sand im Jahr 2011 hat die Berlinerin damit ihren Karrierehöhepunkt erreicht. 2015 wurde sie Vizeweltmeisterin im Doppel, im vergangenen Jahr dann Vizeweltmeisterin im Mixed; zudem siegte sie insgesamt dreimal beim weltgrößten Turnier auf der Karibikinsel Aruba. Und jetzt wieder Saarlouis, zum dritten Mal ist die ehemalige Tennis-Spielerin (38. der Junioren-Weltrangliste) am Start. Der Kampf um den Titel wird hochspannend, Weltmeistertitel hin oder her. Die größten Konkurrentinnen dürften die Spitzenduos Sofia Cimatti/Giulia Gasparri aus Italien und Flaminia Daina (Italien)/Patricia Diaz (Venezuela) sein. Immerhin standen Cimatti und Daina 2018 im Finale von Saarlouis, wechselten danach aber die Partnerinnen.

Weltranglisten-Topspieler bei den Herren

Überhaupt: Das sportbegeisterte Saarland zieht die Protagonisten dieses Trendsports vom ersten Aufschlag im August 2017 magisch an. Denn auch bei den Herren schlagen die ersten Drei der aktuellen Weltrangliste auf. Die Italiener Doriano Beccaccioli/Davide Benussi sind die Titelverteidiger, an Nummer 1 gesetzt sind aber ihre Landsmänner Alessandro Calbucci/Michele Cappelletti. Vorjahresfinalist und 2017-Sieger Nikita Burmakin aus Russland tritt in Saarlouis mit dem Italiener Marco Garavini an und ist an Nummer 2 der Rangliste gesetzt. Aus deutscher Sicht höchst interessant dürfte der Auftritt der Brüder Benjamin und Manuel Ringlstetter werden. Die beiden besten deutschen Beach Tennis Spieler rangieren in Saarlouis auf Rang 9 und sind für eine Top-Platzierung gut.

Deutsche Meisterschaft mit 130 Teams

Aufgeschlagen wird mitten im historischen Zentrum von Saarlouis. Eingerahmt von Zuschauertribünen für 600 Fans liegt der große Center Court auf dem Kleinen Markt, dazu kommen drei weitere Beach Tennis-Plätze, Gastronomie und eine große Expo mit zahlreichen Ausstellern rund um den Trendsport Beach Tennis. 400 Tonnen Sand müssen bewegt werden. Die gleichzeitig mit knapp 130 Teams stattfindenden Deutschen Meisterschaften in acht Altersklassen werden zudem auf der Anlage des TSV Ford Steinrausch ausgespielt. Eine sicherlich interessante Konstellation bietet sich bei den Damen: Topfavoritin Maraike Biglmaier wird mit ihrer Schwester Annika Biglmaier antreten. Die Favoritenrolle fällt aber den erfahrenen Sarah Bolsmann/Laura Kemkes zu. Im Mixed sollte kein Weg an den Titelverteidigern Maraike Biglmaier/Benjamin Ringlstetter vorbeigehen, bei den Herren wollen die Brüder Ringlstetter ihren fünften gemeinsamen DM-Titel feiern, müssen dabei aber auf die Kombination Alexander Bailer (Nr. 2 der Deutschen Rangliste) und Sven Bolsmann aufpassen.

Innenminister Klaus Bouillon begeistert

Das Saarland fiebert dem Event entgegen. Sehr zu Freude von Innenminister und Schirmherr Klaus Bouillon: „Ich freue mich sehr, dass es auch dieses Jahr in Saarlouis wieder Beach Tennis der Weltklasse zu sehen gibt! Es ist großartig zu sehen, wie sich eine Sportart entwickelt und immer beliebter wird. Das zeigt sich schon daran, dass dieses Turnier bereits zum dritten Mal ausgetragen wird. Auch die Zahl der Teilnehmer, die zu den besten der Welt gehören, ist seit 2017 stetig gestiegen. Es ist zudem beeindruckend, was in der Stadt alles getan wurde, um den Wettbewerb zu ermöglichen.“

Beeindruckt von der Resonanz und von der örtlichen Organisation ist man auch beim DTB, wie Eva Maria Schneider, die DTB-Vizepräsidentin, sagte. „Wieder einmal trifft sich die Beach Tennis-Weltelite im Zentrum von Saarlouis. Das Turnier besticht nun bereits seit drei Jahren durch seine außergewöhnliche Location und tolle Atmosphäre. Insbesondere die Kombination aus Deutschen Meisterschaften und ITF Turnier mit den Finals unter Flutlicht ist etwas ganz Besonderes. Ganz besonders freue ich mich über rund 130 gemeldeten Teams in den acht Wettbewerben bei den Deutschen Meisterschaften. Nicht nur diese Zahl zeigt, wie beliebt die Trendsportart Beach Tennis in der Zwischenzeit in Deutschland ist.“

Als Sportstadt die Trendsportart dem begeisterten Publikum nahebringen, ist auch ein Fokus für Raphael Schäfer, Sportpolitischer Sprecher der CDU-Landtagsfraktion: „Beach Tennis ist gerade auf dem besten Weg, weltweit zu einer echten Trendsportart zu werden. Wir sind als Sportstadt daher sehr froh, die Deutschen Meisterschaften und ein hochrangiges ITF-Turnier in Saarlouis ausrichten zu können. Ein echtes Highlight ist in diesem Jahr der Amateur-Cup. Hier wird es vielen Sportbegeisterten möglich sein, in diese Trendsportart „reinzuschnuppern“. Also das Motto lautet mitmachen und Spaß haben. Es ist mir eine große Freude ebenfalls das Beach-Feeling auf dem Kleinen Markt ausprobieren zu können. Seid dabei und meldet Euch an.“

Das Programm von Dienstag bis Sonntag

Los geht’s in Saarlouis am Dienstag, 20. August, mit der Auslosung der Deutschen Meisterschaften. Einen Tag später, am Mittwoch, 21. August, stehen ab 16 Uhr die DM-Spiele der Herren-Doppel 40 und Damen- Doppel 40 an. Von 14 bis 18 Uhr folgt der Amateur Cup der Stadt Saarlouis. Am Donnerstag, 22. August, haben von 9 bis 13 Uhr die Kids das Sagen. 40 Schüler des Robert-Schumann-Gymnasiums sind für „Beach Tennis for Kids“ gemeldet. Die Spieler*innen des PLAN B Beach Tennis Teams geben Tipps und zeigen, wie diese junge Trendsportart funktioniert. Bei den Deutschen Meisterschaften stehen die Partien im Mixed-Doppel und Mixed-Doppel 40 auf dem Programm.

Atmosphärischer Höhepunkt am Freitag, 23. August, sind die DM-Finalspiele im Herren- und Damendoppel am Abend unter Fluchtlicht. Der Samstag, 24. August, beginnt ab 9 Uhr mit den ersten Spielen des ITF $ 15.000 Turnier Saarlouis im Damen-Doppel und Herren-Doppel. Ab 20 Uhr stehen die Finale der Deutschen Meisterschaften im Mixed auf dem Programm. Der Sonntag hat es dann in sich: Ab 9 Uhr treten die Jugendlichen im U-18-Wettbewerb bei den Deutschen Meisterschaften an, ehe um 13 bzw. 14.30 Uhr die jeweiligen Finalspiele um das mit 15.000 $ dotierte ITF-Turnier starten.

Kontakt Presse & Kommunikation

PLAN B event company GmbH

Julia Conrad

E julia.conrad@planb-event.com

M +49 151 550 101 51

 


Ausdrucken  Fenster schließen