Sie sind hier: Startseite 
Neuigkeiten des LSVS
 

Neuigkeiten des LSVS

19.08.2019

Veranstaltungen August/September 2019


Foto (LSVS): Ausschreibung Lehrgänge August und September

Wenn nicht anders angegeben finden die Veranstaltungen an der Hermann-Neuberger-Sportschule in Saarbrücken statt.

1924 5 LE LSVS 1924 Neu im Vorstand - Was nun?

Sie haben sich für eine ehrenamtliche Vorstandstätigkeit bereit erklärt? Mit dem Vorstand steht und fällt die Arbeitsfähigkeit eines Vereins. Das Gesetz schreibt vor, dass jeder Verein für seine Vertretung einen Vorstand haben muss. Mit der Annahme des Vorstandsamtes entsteht zwischen dem Vorstandsmitglied und dem Verein ein Auftragsverhältnis, durch welches auf beiden Seiten Rechte und Pflichten entstehen. Um Ihnen einen guten Start in den Vorstand zu ermöglichen, bietet dieses Seminar alle wichtigen rechtlichen Informationen rund um Ihr neues Ehrenamt.

Referent: RA Patrick R. Nessler

Termin: 24.08.19

Zeit: 09:00 bis 13:00 Uhr

Kosten: 32,- Euro

Qualifikation/Lizenzverlängerung Die Fortbildung wird für die Lizenzverlängerung der Vereinsmanager C Lizenz anerkannt.

 

1986.3 9 LE Workshop: Faszientraining in der Prävention

Faszien - Training - Therapie

Das Trainingskonzept mit den 4 Aspekten des Faszientrainings wird mit den Basisübungen, in Ausrichtung auf die Prävention, vorgestellt. Faszien haben die verschiedenste Aufgaben. Daher sind gezielte Trainingsreize und Therapieformen erforderlich. Ebenso werden aktuelle Erkenntnisse aus der Faszienforschung, unter anderem die Wichtigkeit der Ernährung, dargestellt. Fasziale Einschränkungen erkennen, erfühlen und durch gezielte Übungen beheben.

Fasziale Übungen und manual-therapeutische Einflussnahme auf das Gewebe stellen die ideale Kombination dar.

Es gibt indirekte und direkte Behandlungsmethoden.

Direkte Behandlungsmethode - Fasziendistorsionsmodel Indirekte Behandlungsmethode - Passive Verschieblichkeit

„ Wo Bewegung behindert wird, macht sich Krankheit breit.“

Das Trainingskonzept mit den 4 Aspekten des Faszientrainings wird mit den Basisübungen, in Ausrichtung auf die Prävention, vorgestellt. Ebenso werden aktuelle Erkenntnisse aus der Faszienforschung, unter anderem die Wichtigkeit der Ernährung, dargestellt.

1) Wie sieht ein präventives Faszientraining aus?

2) Wo ist die Physiotherapie im Rahmen des präventiven und des rehabilitativen Angebots einzuordnen?

3) Wann beginnt und wann endet die Therapie?

4) Erfahren verschiedener Bindegewebsqualitäten

5) Manipulative Techniken innerhalb der Faszien Therapie

Referent: Stephan Schorr, Jonas Riefer

Termin: 31.08.19

Zeit: 9:00 bis 17:00 Uhr

Kosten: 45,- Euro (inkl. Mittagessen)

 

1930.2 10 LE Mentaltraining für Sportler und Trainer – Grundkurs

«Sport wird zu 70 % im Kopf entschieden, zu 28 % spielt die körperliche Verfassung eine Rolle und nur zu 2 % die Technik. Dennoch arbeiten 99 % aller Amateursportler zu 100 % an diesen 2 %.“ Ich weiß nicht, ob diese Aussage des Mentaltrainers Thomas Zerlauth wirklich stimmt. Aber sicher kennen Sie den immensen Einfluss, den die Psyche auf die Leistung eines Athleten hat. Was kann man mit Mentaltraining wirklich erreichen? Welche Fähigkeiten sind mit Mentaltraining verbesserbar? Wie funktioniert richtiges Mentaltraining? Antwort auf diese Frage gibt dieses Seminar.

Inhalte:

  • Aufbau der menschlichen Psyche
  • Einfluss der Psyche auf Körper (in allen motorischen Fähigkeiten)
  • Veränderung von Gewohnheiten
  • Ziele und Motivation
  • Mentale Stärken eines Athleten erkennen
  • Konzentration und Aufmerksamkeit
  • Entspannung und Stressreduktion
  • Mentale Unterstützung bei Verletzungen
  • Richtige Ansprache durch den Trainer
  • Neutralisierung von mentalen Blockaden

Referent: Clemens Maria Mohr

Termin: 07.09.19

Zeit: 09:00 bis 18:00

Kosten: 69,- Euro (inkl. Mittagessen)

Qualifikation/Lizenzverlängerung Die Fortbildung wird für die Lizenzverlängerung der Vereinsmanager C Lizenz anerkannt.

 

1975.2 6 LE Präventives Schultertraining

Das Schultergelenk ist aufgrund seiner anamotischen Gegebenheit sehr komplex, von muskulären Dysbalancen abhängig und wohl eines der verletzungsanfälligsten Gelenke des Körpers. Nahezu in jeder Sportart ist ein gut funktionierendes Schultergelenk unverzichtbar.

In diesem Kurs erläutern wir die biomechanische Komplexität des Schultergelenks und Schultergürtels. Außerdem werden gängige Funktionstest erläutert und effektive Mobilisations- und Kraftübungen, die für eine gut funktionierende Schulter im Sport hilfreich sind, demonstriert und eingeübt.

Referent: Christoph Ketterer - Team Sportsmed-Saar

Termin: 07.09.19

Zeit: 09:00 bis 14:00

Ort: Physiotherapie Sportsmed-Saar

Kosten: 32,- Euro

 

1931.2 10 LE Mentaltraining für Sportler und Trainer- Aufbaukurs II

Voraussetzung: Teilnahme Mentaltraining Grundkurs oder Vereinsmanager Ausbildung.

Im Mentaltraining Aufbaukurs II werden – aufbauend auf den Inhalten der o. g. Seminare – weiterführende Themen behandelt.

Inhalte:

  • Erfolgreicher Umgang mit Sportlern
  • Wie fördere ich das Selbstbewusstsein und das Selbstvertrauen meiner Athleten?
  • Positive Verstärkung
  • Grundbedürfnisse und deren Bedeutung im Training
  • Motivatoren und deren bewusster Einsatz
  • Umgang mit schwachen Sportlern
  • Anti-Ärger-Techniken
  • Beantwortung von Fragen zu den vorangegangen Seminaren

Referent: Clemens Maria Mohr

Termin: 08.09.19

Zeit: 09:00 bis 18:00

Kosten: 79,- Euro (inkl. Mittagessen)

Qualifikation/Lizenzverlängerung Die Fortbildung wird für die Lizenzverlängerung der Vereinsmanager C Lizenz anerkannt.

 

1925 5 LE Spenden & Sponsoring - Was ist für den Verein zu beachten.

Zwischen Sponsoring und Spende gibt es steuerrechtlich einen „kleinen“, aber wichtigen Unterschied. Das eine ist als Betriebsausgabe abziehbar, die andere nicht. Für die Spenden dürfen Sie Zuwendungsbestätigungen ausstellen, bei (echtem) Sponsoring nicht. Die Abgrenzung zwischen Spende und Sponsoring ist nicht immer einfach – die steuerlichen Auswirkungen dagegen beträchtlich. Deshalb informiert dieses Seminar nicht nur über die steuerrechtlichen Unterschiede und wie Sie mit beidem professionell umgehen.

Referent: RA Patrick R. Nessler

Termin: 14.09.19

Zeit: 09:00 bis 13:00

Kosten: 32,- Euro

Qualifikation/Lizenzverlängerung Die Fortbildung wird für die Lizenzverlängerung der Vereinsmanager C Lizenz anerkannt.

 

1971.1 5 LE Ene, mene, miste - es rappelt in der Kiste!

Dieser Workshop bietet psychomotorische Spielideen, die mit wenig Aufwand und Material durchgeführt werden können. Durch vielseitige Bewegungs- und Wahrnehmungserfahrungen werden die Grundlagen für eine harmonische Persönlichkeitsentwicklung geschaffen. Die Verbindung von Körpererfahrung, Sach- und Sozialkompetenz steht im Mittelpunkt der Psychomotorikstunde

Referent: Bettina Sperling

Termin: 14.09.19

Zeit: 09:00 bis 13:00

Kosten: 29,- Euro

 

1980 9 LE Ausbildung für Sportbetreuer (Physiotherapie)

Dieser Kurs richtet sich an alle, die Betreuungstätigkeit im Sport leisten. Die Grundzüge der Sportphysiotherapie (Sofortmaßnahmen bei Verletzungen, Massage, die wichtigsten Tapes und Verbände, Wundheilungsgrundlagen, Stabilisationstraining) werden vermittelt. Der Teilnehmer ist nach dem Kurs in der Lage, eine frische Verletzung zu versorgen, ein Sprunggelenkstape anzulegen und er beherrscht die Grundgriffe der Sportmassage.

Referent: Alexander Böer - Team Sportsmed-Saar

Termin: 14.09.19

Zeit: 09:00 bis 17:00

Ort: Physiotherapie Sportsmed-Saar

Kosten: 45,- Euro (inkl. Mittagessen)

 

1984 5 LE Ernährung und Regeneration im Sport

Die Themen Ernährung und Regeneration sind im sportlichen Bereich untrennbar miteinander verbunden. Im Workshop werden verschiedene Ernährungskonzepte, Vor- und Nachteile der jeweiligen Ernährungsform angesprochen. Es wird auf die biochemischen Zusammenhänge eingegangen. Wie beeinflusst die Ernährung die Regeneration im Sport? Wie kann ich mit geschickter qualitativer und zeitlicher Steuerung der Ernährung und weiterer Parameter sportliche Leistungen steigern? Viele praktische Tipps bei der Umsetzung.

Konkret werden folgende Punkte angesprochen:

  • Ernährungsformen Vor- und Nachteile
  • Ernährung vor, während und nach dem Sport
  • Wasser/Getränke vor während und nach dem Sport

Überblick über die biochemischen Zusammenhänge bei Leistungssport und Regeneration

  • Nahrungsmittelunverträglichkeiten
  • Säure/Basenhaushalt
  • Maßnahmen zur Regeneration außerhalb der Ernährung
  • Schlafposition
  • Schlaflatz
  • Schlafuntergrund
  • Sauerstoff
  • Ordnungstherapie
  • Nahrungsergänzung
  • Bio oder konventionell
  • Messbarkeit der Regeneration
  • Praktische Tipps

Referentin: Birgit Holzmann

Termin: 14.09.19

Zeit: 09:00 bis 16:00

Kosten: 42,- Euro

 

1974.5 20 LE Aqua Fitnesstrainer

In dieser Basis-Ausbildung werden grundlegende Kenntnisse über die Spezifik des Wassers sowie die Vielfalt der Bewegungsformen im Wasser vermittelt. Auf Grundlage sportmedizinischer und sportwissenschaftlicher Einblicke werden Sie befähigt, ein Aqua-Training nach konkreten Zielstellungen zu planen und durchzuführen sowie die Gruppe motivierend zu leiten. Ferner erhalten Sie wichtige Informationen zu den Vor- & Nachteilen der möglichen Tätigkeitsformen. Die Teilnehmer erhalten ein umfangreiches Manual sowie ein Zertifikat bzw. eine Fortbildungsbescheinigung ohne zeitliche Begrenzung. Das Schulungsangebot wird vom Aqua-Fitness-Verband-Deutschland mit einem Gütesiegel zertifiziert. Dieses Gütesiegel in Verbindung mit der Schulung kann dann von den Teilnehmern genutzt werden.

Referent: Dr. Brita Karnahl – Aqua Medical Akademie

Termin: 14./15.09.19

Zeit: Sa. 11:00 bis 18:00, So. 09:00 bis 17:00

Ort: Hermann-Neuberger-Sportschule – Schwimmbad

Kosten: 149,- Euro (inkl. Mittagessen)

 

1910 5 LE Versicherung im Sportverein ARAG und VBG

In Versicherungsfragen sind sich viele Vereinsvertreter unsicher. Was und wer ist im Rahmen der ARAG Sportversicherung versichert? Welche Rolle spielt die Verwaltungsberufsgenossenschaft (VBG) in Sportvereinen? Was ist zu beachten, wenn ein Unfallpassiert? Wie ist der Verein abgesichert, wenn Schadensersatzansprüche an ihn gesellt werden? Benötigt der Verein zusätzlich Versicherungen?

Dieses Seminar zeigt Ihnen auf, welche Versicherung für welchen Personenkreis zuständig ist, was versichert ist und welche Möglichkeiten zusätzlicher Versicherungen bestehen.

Referent: Johann Jost Schäfer ARAG

Termin: Di 17.09.19

Zeit: 09:00 bis 13:00

Kosten: Kostenfrei

Qualifikation/Lizenzverlängerung: Die Fortbildung wird für die Lizenzverlängerung der Vereinsmanager C Lizenz anerkannt.

 

1912 5 LE Workshop Instagram

Mit Instagram zum virtuellen Freund Ihrer Mitglieder werden

Ihre Zielgruppe verbringt viel Zeit in den sozialen Medien und ganz besonders auf Instagram. Dort vernetzen sich User mit Freunden, Vorbildern und Unternehmen – warum also nicht auch mit dem eigenen Verein? Generieren Sie neue Vereinsmitglieder, stärken Sie den Zusammenhalt der bestehenden Mitglieder und inspirieren Sie mit den passenden Inhalten Ihre Zielgruppe. Es erwartet Sie eine detaillierte Einführung in die App, viele Beispiele aus der Praxis und konkret auf Sie zugeschnittene strategische Handlungsempfehlungen.

In Kooperation mit der ting Beratungs-GmbH.

Referentin: Chiara Toussaint

Termin: 21.09.19

Zeit: 09:00 bis 13:00

Kosten: 35,- Euro

Qualifikation/Lizenzverlängerung Die Fortbildung wird für die Lizenzverlängerung der Vereinsmanager C Lizenz anerkannt.

 

1978.2 6 LE Laufverletzungen - Test, Therapie, Training

Laufen ist die beliebteste Form, um sich fit zu halten. Leider treten dabei immer wieder Überlastungsschmerzen auf. In diesem Kurs werden die Ursachen für die häufigsten Überlastungsprobleme erklärt und Testverfahren, wie man diese Ursachen entdecken kann, demonstriert. Die therapeutischen Möglichkeiten zur Behandlung von Laufverletzungen werden angesprochen und ein effektives Training zur Beseitigung von Laufverletzungen wird erarbeitet. Bitte Sportsachen mitbringen.

Referent: Dirk Mund - Team Sportsmed-Saar

Termin: 21.09.19

Zeit: 09:00 bis 14:00 Uhr

Ort: Physiotherapie Sportsmed-Saar

Kosten: 32,- Euro

 

1932 10 LE Das emotionale Gehirn – der machtvolle innere Coach? Unterstützer oder Saboteur?

  • Unterschätzt oder überbewertet?
  • Kraftvoll, machtvoll oder energielos?

Wenn wir Emotionen und ihre Auswirkungen auf das menschliche System verharmlosen oder sogar ignorieren, nehmen wir einen Sportler in seiner Gesamtheit nicht ernst und verpassen eine wichtige Chance, ihn zu fördern!

Begriffe wie Trainingsweltmeister, Leistungsblockaden, Wiederverletzungen und Verletzungsstress sind Ihnen alle bekannt.

Doch, wie kann ich die ersten Hinweise erkennen und was dann?

In diesem Seminar bekommen Sie anhand von praxisbezogenen Beispielen einen Hintergrund, warum bei negativen Leistungsveränderungen das emotionale Gehirn eine sehr große Rolle spielt und warum Leistungsgrenzen häufig von unserem emotionalen Gehirn gesetzt werden.

Erfahren Sie, welche Möglichkeiten es gibt, dass sich Leistungsblockaden auflösen, der Sportler auf seine wertvollen Ressourcen zurückgreifen kann und aus einem Leistungstief ein konstantes Leistungshoch wird.

Referentin: Gisamone Grunwald/Neuro-Mental-Coaching

Termin: 21.09.19

Zeit: 10:00 bis 18:00

Kosten: 79,- Euro (inkl. Mittagessen)

 

1950.3 20 LE Schülermentoren-Ausbildung Sport

Termin: 28./29.09.19

Mit dem Projekt „Schülermentoren-Ausbildung Sport“ möchte der Landessportverband für das Saarland Schüler/innen für die Unterstützung sportlicher Aktivitäten in der Schule und im Verein qualifizieren.

Schülermentoren/innen sollen Sportlehrer/innen und Trainer/innen bei schul- und vereinssportlichen Veranstaltungen unterstützen und als Bindeglied zwischen Schulen und Vereinen wirken. Sie sollen bei der Ausgestaltung und Erweiterung des Sport- und Bewegungsangebotes der Schulen und bei gemeinsamen Projekten von Schulen und Vereinen mitarbeiten.

Die Schülermentoren/innen gewinnen ihrerseits individuelle wertvolle Erfahrungen und Anregungen zur Persönlichkeitsentwicklung und werden für ehrenamtliche Tätigkeiten und sonstige bedeutsame Funktionen in der Gesellschaft vorbereitet.

Gesucht werden Schüler/innen:

  • die im laufenden Schuljahr mindestens 13 Jahre alt werden
  • die in ihrer Sportart begeistert sind und einem Sportverein angehören
  • die über gute soziale Kompetenzen verfügen (Kommunikations- und Teamfähigkeit, soziales Engagement, Konfliktmoderation)
  • die motiviert sind, anderen Menschen Spaß am Sport zu vermitteln, und bereit sind, Engagement und Verantwortung zu übernehmen.

1971.2 5LE Etwas gegen "Rücken"

Spielerische Übungen zur Kräftigung verbunden mit Wahrnehmungsübungen bilden den Schwerpunkt dieser Fortbildung. Sowohl Kräftigung als auch Wahrnehmung sind wichtige Bestandteile von Rückenschulen. Wenn diese Übungen in Geschichten verpackt oder mit attraktiven Kleingeräten zusammen angeboten werden, können auch Kinder im Alter von 3 bis 6 Jahren ein Gespür für eine gute Haltung bekommen.

Referent: Pia Stoffel

Termin: 28.09.19

Zeit: 09:00 bis 13:00

Kosten: 29,- Euro

 

1976.2 6 LE Massage - Grundkurs

Zu Beginn des Lehrganges werden kurz die notwendigen theoretischen Grundlagen der Sportmassage vermittelt. Dies sind u. a. Dauer und Intensität der Massage, Unterschiede zwischen Vorwettkampf- und Entspannungsmassage oder räumliche Voraussetzungen. Im weiteren Verlauf üben die Teilnehmer paarweise die verschiedenen Grundtechniken der Massage an den großen Muskelgruppen der Arme, Beine und des Rückens ein.

Referent: Alexander Böer - Team Sportsmed-Saar

Termin: 28.09.19

Zeit: 09:00 bis 14:00

Ort: Physiotherapie Sportsmed-Saar

Kosten: 32,- Euro

 

1985.1 8 LE Prävention und Rehabilitation im Sport

Die Betreuung von Sportlern stellt an Therapeuten sowie Trainern hohe Ansprüche.

Häufig kommen dabei ganz konkrete Fragen erneut auf wie z. B.: Wann und wie das Training nach heutigen Erkenntnissen in der Wettkampfvorbereitung gesteuert werden soll, um die bestmögliche Leistung zu erzielen? Wie können die Sportler verletzungsfrei bleiben bzw. wie kann die Rehabilitation möglichst überlegt und effizient ablaufen?

Inhaltliches, um diese Fragen adäquat beantworten zu können:

Verletzungsmechanismen und Ursachen

Vermittelt wird wichtiges Basiswachwissen über die Ursachen und Mechanismen der häufigsten Verletzungen, um so die Grundlage zu legen für ein Verständnis der nötigen Handlungen beim Sportler.

Präventive Maßnahmen innerhalb der Sportlerbetreung

Trainingssteuerung sowiePlanung werden häufig zwar beachtet, doch die Parameter für ein eine zielgerichtete Progression können auch anders ausfallen als vermutet. In diesem Block werden spezifische Trainingsparamter nahegelegt, die Grenzen und Chancen der Leistungssteigerung erörtert sowie Tests für eine Ableitung konkreter Trainingsempfehlungen vermittelt.

Rückkehr zum Sport

Wie belastbar ist ein Sportler nach einer Verletzung und woran kann das festgehalten werden? Das sind häufige Fragen für Therapeuten sowie Trainer. Den Sportler zu früh zu viel zuzumuten kann die Zeit bis zum Wiedereinstieg in den Sport negativ beeinflussen. Mit Hilfe von praktischen anwenden diverser Tests zur Ermittlung der Leistungsfähigkeit innerhalb der Rehabilitation, wird anhand von verschiedenen Beispielen erarbeitet wie der Transfer in die eigene Sportart gelingen kann.

Übungsauswahl und Durchführung

Damit das theoretische Wissen auch praktisch angewendet werden kann, werden in einem ausführlichen praxisbezogenen Teil des Workshops Übungen für Rehabilitation und Prävention durchgeführt und aktuelle Trends aus dem Bereich kritisch hinterfragt.

Referent: Sven Friese

Termin: 28.09.19

Zeit: 9:00 bis 18:00

Kosten: 42,- Euro (inkl. Mittagessen)

Die offizielle Ausschreibung finden Sie hier.