Sie sind hier: Startseite 
Neuigkeiten des LSVS
 

Neuigkeiten des LSVS

16.03.2017

Landesweite Befragung zu integrativen Angeboten demenzkranker Menschen in Sportvereinen


Das Ministerium für Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie setzt sich im Rahmen des ersten Demenzplans des Saarlandes für ein demenzfreundliches Saarland ein.

In verschiedenen Stadien der Erkrankung spielt Bewegung, Spiel und Sport eine wichtige Rolle. Studien haben gezeigt, dass ein Training bei Demenzpatienten positive Wirkung auf kognitive Funktionsfähigkeiten und Verhalten hat. Ebenfalls positive Wirkung hat die Möglichkeit der aktiven Teilhabe in der Bewegungsgruppe. Wir haben in unseren Recherchen erfahren, dass in unterschiedlichsten Sportvereinen inzwischen an Demenz erkrankte Mitglieder im Rahmen ihrer Möglichkeiten an den gewohnten Angeboten weiterhin teilnehmen. Andere Sportgruppen wiederum haben ihr Angebot für Demenz erkrankte Angehörige geöffnet. Bisher fehlt dazu allerdings eine Übersicht.

Den entsprechenden Fragebogen finden Sie in der Anlage.

Weitere Information des Ministeriums für Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie zur Befragung: 

„Fast jede zehnte Saarländerin bzw. jeder Saarländer ab 65 Jahren leidet an einer Demenz. Betroffen sind nicht nur die erkrankten Menschen, sondern auch ihre Angehörigen, ihr Umfeld und diejenigen, die in diesem Bereich ehren- oder hauptamtlich arbeiten. Mit dem ersten Demenzplan des Saarlandes „Gemeinsam für ein demenzfreundliches Saarland“ (http://www.saarland.de/136770.htm) hat das Ministerium für Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie in Zusammenarbeit mit der Landesfachstelle Demenz und vielen regionalen Akteuren 29 konkrete Maßnahmen erarbeitet, um Menschen mit Demenz solange wie möglich soziale Teilhabe zu ermöglichen.

Hierbei kommt den Sportvereinen eine besonders wichtige Rolle zu: Spezifische Angebote für Menschen mit einer Demenz oder auch die Einbeziehung in die bestehende Angebotsstruktur sind ein wichtiger Beitrag für mehr soziale Teilhabe. Ansätze können z. B. sein:

  • Bewegungsübungen für Demenzkranke (Sportvereine)
  • Bewegungsübungen in den Räumen von Pflegeinrichtungen (z.B. bei Seniorennachmittag, Seniorencafe, wöchentlichem Treff)
  • Tanzkurse für Paare oder Gruppen (Tanzschulen)
  • Geführte Wanderungen (Wandervereine)
  • Radtouren (Fahrradclubs)

Bisher gibt es keine Übersicht über Angebote und Projekte im Sport für Menschen mit Demenz. Dies soll mit dem folgenden Fragebogen geändert werden. Außerdem soll der Bedarf der Übungsleiter/-innen an Informationen festgestellt werden.(…)“