LSVS - News Archiv

29.01.2015

Sterne des Sports in Gold: SF Saarbrücken auf Platz 4


Die SF 05 Saarbrücken freuten sich bei der Preisverleihung über Platz 4 und einen Scheck über 1.000 Euro. Foto: Kai Bienert.

Bei der Preisverleihung "Großer Stern des Sports" in Gold 2014 belegten die Sportfreunde Saarbrücken den mit 1.000 Euro dotierten vierten Platz.

Auf dem mit 10.000 Euro dotierten Platz eins schaffte es am 28. Januar 2015 das Team Bananenflanke e.V. aus Regensburg. Der Bundessieger überzeugte die Jury mit seinem außergewöhnlichen Projekt. Die SF 05 Saarbrücken belegten mit ihrem Projekt „Soziales Engagement und Integration“ den mit 1.000 Euro dotierten vierten Platz. Bundespräsident Joachim Gauck überreichte den bedeutendsten deutschen Preis des Breitensports, den „Großen Stern des Sports“ in Gold, gemeinsam mit DOSB-Präsident Alfons Hörmann und Uwe Fröhlich, dem Präsidenten der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken (BVR). Die „Sterne des Sports“ wurden bereits zum elften Mal vergeben.

„Ohne Breite keine Spitze. Mit den ‚Sternen des Sports‘ rücken wir dieses gesellschaftliche Engagement in den Blickpunkt. Die Auszeichnung ist für unsere Finalisten eine große Wertschätzung. Tage wie diese motivieren Sportdeutschland mit seinen 8,8 Millionen Ehrenamtlichen und freiwillig Engagierten nicht müde zu werden und auch zukünftig die herausfordernden Themen anzupacken, die unsere Gesellschaft erkennbar voranbringen“, erklärte DOSB-Präsident Hörmann während der Preisverleihung. Nominiert waren in diesem Jahr 17 Sportvereine aus ganz Deutschland, die bereits auf Lokal- und Landesebene mit dem „Großen Stern des Sports“ in Bronze und Silber ausgezeichnet wurden. Der Bundessieger überzeugte die Jury mit seinem außergewöhnlichen Projekt: mit der Bananenflanken-Liga (kurz BFL) gründete der Verein aus Regensburg eine eigene Fußballliga für lern- und geistig behinderte Kinder und Jugendliche. Die Bananenflanke versteht der Verein als Symbol dafür, dass im Leben der lern- und geistig behinderten Fußballer auch nicht immer alles gerade läuft. 2014 wurde die erste Saison der BFL ausgespielt, und zwar in Kooperation mit dem Fußballdrittligisten SSV Jahn Regensburg, der die Trainer und Teampaten stellte. In Zukunft soll die BFL auf andere Städte ausgedehnt werden. Platz zwei (7.500 Euro) ging an den Kinder- und Jugendcircus Montelino Potsdam, gefolgt vom Turn- und Sportverein 1953 Sörgenloch aus Rheinland-Pfalz auf Platz drei (5.000 Euro).

Für das Saarland reisten die Sportfreunde 05 Saarbrücken (begleitet durch die Vereinigte Volksbank eG Dillingen, Dudweiler, Sulzbach/Saar) nach Berlin. Der im Saarbrücker Stadtteil Burbach beheimatete Fußballverein ist einer der fünf ältesten Vereine im Saarland. Er gehört zu den Vereinen mit der höchsten Quote an ausländischen Mitbürgern und ist von großer Arbeitslosigkeit geprägt. Seit 2011 versucht der Verein mit seinem Programm „Soziales Engagement und Integration“ ausländische Mitbürger noch stärker einzubinden. Sie landeten am Ende auf dem mit 1.000 Euro dotierten vierten Platz. 

Mit den „Sternen des Sports“ ehren der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) und die Volksbanken Raiffeisenbanken seit 2004 besonderes Engagement von Sportvereinen in gesellschaftlich relevanten Bereichen. Bei diesem Preis geht es nicht um sportliche Höchstleistungen, sondern um den ehrenamtlichen Einsatz für das Gemeinwesen im Breitensport. Die „Sterne des Sports“ würdigen kreative, innovative Maßnahmen beispielsweise für Gesundheit, Jugendarbeit, Integration, Gleichstellung oder Umweltschutz.  

Mehr Informationen finden Sie hier

 


Ausdrucken  Fenster schließen