Bewegungskindergarten Bous bewegt nun auch Krippenkinder


Jan erkundet mit Martina Fery vom TV Bous den Kletterturm.

Mit dem Projekt "Krippies in Bewegung" bringt der Anerkannte Bewegungskindergarten St. Raphael auch die Krippenkinder in die Kita-Turnhalle. Im Februar startete das Projekt, dass "Kindergarten Kids in Bewegung" ergänzt und auch hier vom TV Bous unterstützt wird.

Einmal die Woche, über zehn Einheiten hinweg, leitet der Kindergarten St. Raphael seine Jüngsten zur Bewegung an. Eine kleine Gruppe von Krippenkinder ab zwei Jahre tanzen, springen, krabbeln mit drei Erzieherinnen der Einrichtung, Vanessa Leinenbach, Julia Spurk, Marion Blaß und TV Bous Übungsleiterin Martina Fery. "Damit wir auf die Kinder optimal eingehen und sie begleiten können, ist diese umfassende Personalisierung notwendig", erklärt Michaela Linxen-Grün, Leiterin des St. Raphael.
Jede Einheit steht unter einem anderen Thema, wie zum Beispiel Kletterlandschaft, Kullerberg oder Balancierstunde. Angeregt, gefördert und begleitet erkunden die Kinder behutsam Material, probieren sich aus und erschließen sich Stück für Stück eine bunte Bewegungswelt. Mit der Bewegungssicherheit wächst nebenbei auch das Selbstvertrauen. "Wir sind sehr erstaunt und erfreut, wie einige Kinder über sich hinauswachsen. Zu Beginn waren sie noch sehr zurückhaltend und inzwischen mutig und selbstbewusst", freut sich die Leiterin.
Der Einrichtung war es ein wichtiges Bedürfniss, die neue Krippe mit in das Konzept "Bewegungskindergarten" einzubeziehen. "Es gibt immer mehr Krippen und auch diese Kinder müssen in ihrem Bewegungsdrang gefordert und gefördert werden", berichtet Linxen-Grün weiter. Neben einer bewegungsanimierenden Raumgestaltung, dem "Hamburger Raumkonzept" hat nun auch der Nachwuchs des Kindergartens seine eigene angeleitete Bewegungseinheit.