Sie sind hier: Startseite > Breitensport 

Neu im Breitensport

14.10.2015

Sterne des Sports: Gewinnerprojekte erhalten Preisgelder in Höhe von 6.500 Euro


Der HartfüßlerTrail e.V. ist in diesem Jahr Gewinner des „Silbernen Stern des Sports“ im Saarland und wird das Saarland bei der Verleihung der bundesweiten Goldenen Sterne vertreten. Foto: Spektrum.

Der HartfüßlerTrail e.V. ist in diesem Jahr Gewinner des „Silbernen Stern des Sports“ im Saarland und wird das Saarland bei der Verleihung der bundesweiten Goldenen Sterne vertreten.

Die Sterne des Sports leuchten wieder! Der HartfüßlerTrail e.V. ist in diesem Jahr Gewinner des „Silbernen Stern des Sports“ im Saarland und wird das  Saarland  bei  der Verleihung  der  bundesweiten Goldenen  Sterne vertreten. Sie werden am 26. Januar 2016 in Berlin von Bundeskanzlerin Angela Merkel verliehen. Er wurde von den Volksbanken des Landes für sein Projekt „RAG Hartfüßler Trail“ ausgezeichnet. Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer übergab das Preisgeld in Höhe von 2.500 Euro am 13. Oktober in der Staatskanzlei Saarbrücken an die Sieger. Neben dem HartfüßlerTrail e.V. wurden fünf weitere Vereine aus dem Saarland ausgezeichnet. 

Insgesamt 28 Vereine aus dem Saarland hatten sich um die „Sterne des Sports“ beworben. Die Jury, bestehend aus Vertretern der Sportverbände, Sportlern, Journalisten und Pressevertretern, wählte aus den eingereichten Projekten die Sieger auf Landesebene. Ausgezeichnet werden die Vereine für herausragende gesellschaftliche Leistungen in den Bereichen Integration, Gewaltprävention, Umweltschutz und Vereinsmanagement und Kinder und Jugend.

„Bei dieser Auszeichnung geht es nicht nur um Siege und Bestleistungen, sondern um  die Freude am  Sport, am gemeinsamen Erleben und Entdecken eigener Stärken. Wir können wirklich stolz auf unsere Vereine im Saarland sein. Mit ihren Projekten leisten sie einen sehr wichtigen Beitrag zum Leben hier vor Ort und tragen dazu bei, unterschiedliche Menschen zusammenzubringen und gemeinsam etwas auf die Beine zu stellen. Sie stecken voller kreativer Ideen, die es verdienen, dass sie heute ausgezeichnet werden“, erklärte Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer. Sie gratulierte den Vereinen an diesem Abend persönlich und überreicht die Preisgelder gemeinsam mit Karin Nonnweiler,  Präsidiumsmitglied Landessportverbandes für das Saarland (LSVS), und der Ruderin Anja Noske. 

„Als regional verankerte Volksbanken liegen uns die Menschen hier im Saarland besonders am Herzen. Wir freuen uns, dass wir heute Abend wieder einmal so viele kreative und motivierte Vereine für ihren Einsatz auszeichnen dürfen und möchten uns bei allen Anwesenden bedanken. Sie haben den Menschen in der Region mit ihren vielfältigen Projekten spannende Möglichkeiten geboten und das soziale Miteinander gestärkt. Das verdient  höchsten Respekt und Anerkennung“, zeigte sich  auch Hans-Joachim Meyer, stellvertretender Vorsitzender des Vorstands Vereinigte Volksbank eG Dillingen  * Dudweiler * Sulzbach/Saar beeindruckt.

Ebenso  freute sich Karin Nonnweiler mit den Preisträgern und betonte die Bedeutung des Engagements der Vereine für den Breitensport aber auch die Gesellschaft. Sie nutzte die Gelegenheit, die Vereinsvertreter in ihren Bemühungen zu stärken: „Durch ihr ehrenamtliches Engagement leisten die Mitglieder weit mehr als sie müssten und sind ein Beispiel für andere. Sie zeigen, wie Vereine über ihre vielfältigen sportlichen Angebote hinaus soziale Verantwortung übernehmen und Menschen miteinander verbinden. Darauf sind wir in Zeiten großer gesellschaftlicher und menschlicher Krisen umso mehr angewiesen.“

Das Thema Flüchtlingsintegration rückte auch an diesem Abend nicht in den Hintergrund: „In der Flüchtlingsintegration spielen Sportvereine eine enorm große und wichtige Aufgabe. Wir versuchen durch  den  Sport Flüchtlinge zu integrieren, wollen uns dieser wichtigen Sache annehmen und uns engagieren. Dennoch ist es wichtig ein Gleichgewicht zu halten. Es kann daher keine Lösung sein, die Flüchtlinge in Turnhallen unterzubringen wie es aktuell in Bremen der Fall ist. Die Turnhallen sollten weiterhin den Schulen und Vereinen zur Verfügung stehen. Die Sporthallen sind wichtig für die Integration, jedoch nicht nur für die Flüchtlinge sondern auch für unsere eigenen Kinder“, erklärte Klaus Meiser, Präsident des Landessportverbandes für das Saarland.

Alle Preisträger im Überblick:

1. Platz (2.500 Euro): HartfüßlerTrail  e.V., ausgezeichnet für das Projekt „RAG Hartfüßler Trail“, unterstützt von der Volksbank Westliche Saar plus eG

2. Platz (1.500 Euro): DJK Püttlingen e.V., ausgezeichnet für das Projekt „Neuaufbau der Jugendabteilung“, unterstützt von der Volksbank Westliche Saar plus eG

3. Platz (1.000 Euro): Judo-Club Folsterhöhe Alt-Saarbrücken  1999 e.V., ausgezeichnet für das Projekt „Verein – Hilfe und Vielfalt“, unterstützt von der Volksbank Westliche Saar plus eG

Förderpreis (500 Euro):  Fight University – Kampfsport und mehr e.V., ausgezeichnet für das Projekt „Gewaltprävention“, unterstützt von der Volksbank Westliche Saar plus eG

Förderpreis (500 Euro): Biathlon-Team Saarland e.V., ausgezeichnet für das Projekt „Inklusion durch Sport, Integration von SchülerInnen mit  Sehbehinderung“, unterstützt von der levoBank eG

Förderpreis (500 Euro): Lerchesflur-Sport-Gemeinschaft 88 e.V., ausgezeichnet für das Projekt „Schiedsrichterausbildung  innerhalb der Saarbrücker JVA für die Leitung der Spiele der Gefängnismannschaften“, unterstützt von der Volksbank Westliche Saar plus eG

Die Jury:

  •  Steffen Demuth,  Saarländischer Rundfunk  –  Sportredaktion  – Funkhaus Halberg
  • Karin Nonnweiler, Präsidiumsmitglied Landessportverband für das Saarland
  • Mark Weishaupt, Leiter Sportredaktion Saarbrücker Zeitung Verlag und Druckerei GmbH
  • Paul Hans, Hauptgeschäftsführer des Landessportverbands für das Saarland
  • Klaus Kramny, Präsident Landesverband für Tanzsport
  • Thomas Wollscheid, Moderator Saarländischer Rundfunk, Funkhaus Halberg
  • Udo Drechsel, Genossenschaftsverband  e.V.  als  Vertreter  der Volksbanken Raiffeisenbanken

Fotos zum Download finden Sie hier.

Weitere Informationen finden Sie unter www.sterne-des-sports.de.